Dienstag, 22. Juli 2014

Bald gehts wieder los

Dauert nicht mehr lange, dann werde ich Johannes wieder begegnen...
Durch Nico hatte ich fast schon wieder vergessen, dass er sich ja durch die komplette weibliche Fanszene vögelt...
So viele Fotos von Nico haben seine Eltern direkt an Johannes weitergeschickt. Ständig hörte man sie sagen: "Das müssen wir Johannes schicken." Wie sie über ihn reden... Das hörte sich wieder so sehr nach meinem Johannes an.

Aber bald werde ich wieder nur diesen anderen Johannes treffen. Ein Anderer ist für mich ja nicht mehr zugänglich.

Aber auch jetzt nach dieser Woche mit Nico... Johannes und ich könnten uns so gut verstehen. Wenn ich solche Geschichten über ihn höre, dann... Ich weiß nicht. Dann ist es einfach nicht mehr so abwegig, dass wir uns wirklich mal nah waren. Dass es durchaus seine Berechtigung hatte. Dass es nicht nur meine Hinrgespinste waren.

Er hatte sich dann doch noch dazu herab gelassen, ein Foto von Nico und mir zu liken. Das ist aber auch so zuckersüß, dass man an dem gar nicht vorbei gucken kann. Nico und ich liegen im Gras, Nico strahlt in die Kamera und ich strahle Nico an. Der Kleine fehlt mir echt voll :-( . Habt ihr schon mal ein trauriges Kind erlebt? Das traurig ist, weil ihr geht? Grausam :-( .

Ich war mal im Zeltlager, ich glaube ich war so 11 Jahre alt. Meine Brüder waren da auch, sie waren zusammen im Zelt. Natürlich waren sie das... Sie waren ja immer zusammen. Ich war mit zehn anderen Weibern zusammen und war irgendwie so scheiße alleine. Fand einfach keinen Anschluss. Nach einer Woche war Besuchstag. Meine Eltern kamen, verabschiedeten sich wieder. Ich wollte nicht, dass sie ohne mich gehen... Ich rannte zur Straße, stand da heulend, wollte, dass sie anhalten. Aber sie fuhren einfach an mir vorbei. Ohne anzuhalten oder sonst irgendwas zu tun. Sie ließen mich einfach stehen. Als Nico sich so an mich schmiegte musste ich daran denken... Wie hätte ich das Kind denn in der Situation einfach zur Seite schieben können?! Im Leben nicht... Ich bin noch mal zu ihm runter in die Hocke, hab ihn umarmt, ihm gesagt, dass ich ihn lieb hab und er auf sich aufpassen soll.
Ich hab erst geweint, als seine Mama ihn auf den Arm genommen und mit ihm weg ist...
Aua :-(

Johannes hätte mit mir schon nen guten Fang gemacht... Irgendwie...

Im Hintergrund läuft grade "Extrem schön"... Auf meine Bewerbung habe ich nie ne Antwort erhalten... Wenn ich mir die Frau grade so anschaue... Ich sehe ehrlich nicht besser aus... Im Gegenteil...

Und dann bin ich manchmal so wütend auf Johannes. Gut, das Foto hat er jetzt wenigstens geliket. Das ist er Nico auch schuldig... Und das Foto wurde auch nicht direkt von mir, sondern von einer 3. Person gepostet. Das ist trotzdem so... Ich könnte den Papst persönlich posten. So lange es von mir kommt ist es scheiße.
Jörn hatte gestern ein gemeinsames Foto gepostet das Jens gemacht hat. Auch da würde Johannes niemals auf gefällt mir klicken, obwohl Jörn ein guter Freund von ihm ist.
Auf einem Bild zu Dritt mit Jörn, Nico und mir klickt er nicht auf gefällt mir. Ich wette, dass Johannes das Bild liken würde, wäre es irgendne andere Trulla auf dem Bild.

Einerseits will er mir das Gefühl vermitteln, dass er auf mich scheißt. So weit durchschaue ich das ja... Aber so? In dem er so viel Aufwand dafür betreibt?

Heute Mittag dachte ich darüber nach als er mich darauf angesprochen hatte, ob denn alles so schlimm ist, dass wir uns noch nicht mal mehr grüßen können. Mir fiel erst heute Mittag die passende Antwort dazu ein... "Ist ein scheiß Gefühl ignoriert zu werden, nicht wahr?"

Und wenn ich dann Niclas sehe... Das ist der, dem ich das Herz gebrochen habe. Vor über drei Jahren und der wegen mir nicht ins Trainingslager gefahren ist... Wie er immer noch rum heult und mir die Schuld gibt. Er immer noch glaubt, ich würde ihn verraten weil ich jetzt mit Jörn zusammen bin. Mich für unehrlich hält. Glaubt, ich würde das nur tun um ihm weh zu tun. Auf seine Gefühle scheißen...
Mich nervt es nur noch. Und eines Tages werde ich mir Niclas auch mal schnappen und ihn so was von in den Boden stampfen. Ja, ich hatte vor über drei Jahren was mit ihm angefangen ohne die großen Gefühle. Und ja, ich hatte zu spät gecheckt, dass Niclas wirklich ehrliche Gefühle für mich hatte und ja, ich hätte die Sache viel früher beenden müssen. Das war vor über drei Jahren... Irgendwann muss mal gut sein. Wenn er mir die eine Geschichte nicht verzeihen kann, okay... Aber mir andere Dinge in die Schuhe schieben, die mit ihm nichts zu tun haben? 
Und ich stelle mir die Frage, ob Johannes nicht auf denselben Zug aufspringt. Schließlich geht es hier um seinen heiligen Niclas. Dem ich ja so weh getan habe.
Und da bin ich dann auch wütend auf Johannes. Ich bin jetzt nicht mehr schuld! Ich hab Niclas seit drei Jahren nichts mehr getan! Und anstatt Niclas jetzt auch noch zu bemitleiden, sollte er ihn auch lieber mal zusammen scheißen und ihn dazu auffordern selbst die Verantwortung zu übernehmen.

So. Und natürlich erkenne ich die Parallelen. Mir tun Johannes Frauengeschichten auch so unfassbar weh. Oh ja, das tun sie. Obwohl ich weiß, dass sie nichts mit mir zu tun haben. Er hat sich vor so gar noch längerer Zeit als 3 Jahren gegen mich entschieden. Das ist der Knackpunkt und nicht seine Frauen-Strichliste. Aber... Was ist, wenn er den ganzen Weibern emotional auch so nah ist wie mir? Und sie dann auch noch mit in die Kiste nimmt? Warum hat er mich dann nicht flach gelegt? Er hätte mich doch haben können. Er hätte alles haben können. Mein Herz, meinen Körper... Alles. Versteht ihr? Einfach alles. Alles was ich besitze.
Im Gegensatz zu Niclas gebe ich aber wenigstens nicht Johannes die schuld. Ich weiß, dass er tun und lassen kann was er will. Und dass er das nicht tut, um mir noch mehr zu schaden. Ja ich weiß, dass das Problem bei mir liegt. Dass ich irgendwas tun muss...

Und... Wie kann Johannes sagen, dass er sich für mich und Jörn freut und das dann doch nicht zum Ausdruck bringen. Gut, dann hat er halt keinen Bock auf mich... Aber Jörn ist doch sein Kumpel!

Ich will Johannes nicht wieder sehen. Ich hab das Gefühl, ich weiß noch weniger als je zuvor wie ich mit ihm umgehen soll. Es war ja nach jeder Winter-/Sommerpause erstmal wieder schwierig. Oft hatte ich mich auch sehr auf ihn gefreut, bin ich fröhlich auf ihn zugegangen und er war dann total abweisend. So war es eigentlich meistens. Und es gab auch schon Zeiten da wusste ich nicht, ob er mich überhaupt noch grüßt.
Aber dieses Mal... Ich werde nicht freiwillig zu ihm gehen. Und ich will auch nicht gesehen werden. Ich hatte mich auch schon mal ständig so in seiner Nähe plaziert, dass er mich gar nicht übersehen konnte. Hab Leute neben ihm begrüßt und so weiter. Nur um von ihm wahrgenommen zu werden.
Aber jetzt? Hmm. Ich finde einfach keine Antworten auf meine Fragen. Seit über 3 Jahren nicht. Und ich kann einfach nicht mehr. Dieser besoffene Typ der sich durch die komplette weibliche Fanszene vögelt kann sie mir nicht geben. Und diesen Typen will ich einfach nicht. Ich will diesen Kerl, der genauso vernarrt in Nico ist wie ich. Dem ich mal so nah war, der vor allem mir so nah war. Ist er denn wirklich jeder so  nah? Geht das denn überhaupt? Ist denn meine Wahrnehmung wirklich so gestört? War das für ihn denn wirklich so bedeutungslos? Was für mich so groß war?

Vielleicht sehe ich ihn nächstes Wochenende schon. Vielleicht auch erst übernächstes. Vielleicht auch erst in drei Wochen.

Was ist, wenn es eines Tages zu spät ist? Wenn ich nicht mehr "warten" kann? Ich rede nicht davon, Jörn auszutauschen! Aber was ist, wenn Johannes eines Tages nen Schritt auf mich zumacht, mir Antworten liefern möchte, von vorne anfangen möchte, eine Freundschaft aufbauen möchte... Und ich einfach nicht mehr will? Es einfach zu spät ist...

Manchmal frage ich mich, ob Johannes grade wegen Jörn immer wieder so aktuell ist. Ablösungsprozess oder so was. Jörn und ich sind bald 6 Monate zusammen. Ich weiß nicht... Wann trennen sich die meisten Paare wieder? Gibt es da Statistiken? Die rosarote Brille hatten wir Beide nach knapp 6 Wochen abgesetzt, da war es schwierig. Es ist immer wieder mal schwierig... Aber ich hab das Gefühl, dass es doch leichter wird. Hmm. Das Gefühl, dass wir trotz aller Differenzen irgendwie zusammen gehören steigt. Weiß auch nicht.

Ich gehe so langsam mal ins Bett. Morgen ist der anstregende Mittwoch. Den werde ich morgen wieder richtig spüren.

Im Traingslager bin ich viel Rad gefahren. Wir hatten uns Räder geliehen. Es hatte mir ziemlichen Spaß gemacht. Aber es war halt auch ne herrliche Gegend. Keine Stadt, kaum Autos, Ampeln und so weiter. Viel Natur. Sollte die Rente noch mal bewilligt werden... Dann kaufe ich mir ein gebrauchtes Fahrrad. Ja.

Ab ins Bett... Werde ich Johannes eines Tages mit derselben Gleichgültigkeit gegenüber treten können wie Niklas? Der mit seiner aufgewärmten Ex da war! Ich hab ihn gesehen, wie er ihre Hand hält, sie küsst... Es hat mir nichts augemacht... Ich hab Jens jeden Tag gesehen... Alles cool.
Wird es bei Johannes auch jemals so sein? Bitte? :-(

Gute Nacht.

Montag, 21. Juli 2014

Verliebt

Es war so schön. So traumhaft schön. So unbeschreiblich schön.

Diese Umgebung, diese Landschaft, Berge und Seen, Natur und Freiheit...

Von meinem Fußballverein hab ich nicht so viel mitbekommen. Schuld daran ist ein 4-jähriger Junge :-) . Mein neuer Schoko-Kumpel. Das Komische ist, dass dieser Junge im Trainingslager bislang immer Johannes Kumpel war. Nico war immer der Held von Johannes. Die letzten beiden Jahre... Ich hatte ja immer die Fotos gesehen... Und genau deswegen hatte ich von Anfang an "Respekt" vor diesem kleinen Kerl. Aber als er so vor mir stand, mir Kinderschokolade anbot... Wenn dieser kleine Mann meinen Namen ruft und strahlend auf mich zustürmt um mir in die Arme zu fallen. Wenn du nichts als ehrliche "Liebe" spürst... Verdammt nochmal, dann ist es doch scheißegal, ob dieser Zwerg eigentlich Johannes Held ist.
Ich muss schon wieder weinen :-( . Musste ich gestern schon, als ich mich von meinem neuen Kumpel verabschieden musste :-( . Ich hatte ihn hochgehoben, er schaute mich traurig an, gab mir nen Kuss auf den Mund, ich ließ ihn runter und er drückte seinen kleinen Körper nochmal an meine Beine. Er wird mir wirklich fehlen :-( .

Das war aber auch so ein gut erzogener Junge. Kein so ein Arschloch-Kind, das keiner haben will. Mit Nico konnte man so viel alleine machen, weil er so ein gutes Verständnis von richtig und falsch hat. Natürlich benimmt er sich auch mal daneben, wirft Sachen um, ist zu stürmisch, was auch immer. Aber er weiß, dass er sich hinterher entschuldigen und besser aufpassen muss. Sagt "Danke" und "Bitte". Wer Nico kennt und dennoch keine eigenen Kinder möchte, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Eigentlich war mein eigener Kinderwunsch schon längst begraben. Schon vor Jahren... Weil ich immer Angst hatte, dass ich eben so ein Arschloch-Kind bekomme und der Erziehung auch gar nicht gewachsen bin. Aber nach der Woche mit Nico... Ich kann schon sehr streng und konsequent sein und Nico ist der lebende Beweis dafür, dass Kinder das auch brauchen ;-) . Genauso wie Hunde... Ich glaube, ich würde es doch ganz gut machen.

Ich weiß gar nicht, ob ich jemals beim Abschied weinen musste. Also irgendwann natürlich immer. Aber im Moment des Abschiedes? Normalerweise immer erst hinterher. Wenn ich wieder alleine war...

Johannes gefällt natürlich auch kein einziges Nico-Foto mehr, seitdem ich da drauf zu sehen bin. Bei jedem Anderen würde er tausend Mal gefällt mir klicken. Was kann der Junge dafür? Seine Eltern? Nichts! War aber wohl ganz gut, dass Johannes nicht da war. So oder so war das gut... Aber wäre Johannes ständig in Nicos Nähe gewesen, dann hätten wohl Nico und ich auch nicht so sehr zueinander gefunden, weil ich ja dann nicht mehr ich gewesen wäre... Ich hätte nicht so unbefangen mit Nico umgehen können...

Mit Jens war es unkompliziert. Wir haben uns kaum gesehen und außer "Hallo" nichts miteinander gesprochen.

Mein Trikot hab ich (noch) nicht bekommen. Aber mein Lieblingsspieler kennt und grüßt mich mittlerweile :-) . Das ist auch extremst cool :-) . Wenn er an mir vorbei läuft und "Hallo" sagt. Die Jungs durften ihre Trikots im Trainingslager nicht hergeben. Er meinte, dass wir es während der Saison versuchen müssen. Irgendwie hab ich die Hoffnung aufgegeben. Aber andererseits... Ein Offizieller meines Klubs meinte, dass mein Spieler ein Typ ist, der sich an seine Versprechen hält und dass ich Geduld haben soll. Und ich will ja nun mal was von ihm. Da muss ich ihm wohl auch ein wenig hinterher rennen. Aber die Grenze ist so schmal. Ich will ihm ja auch nicht auf den Sack gehen! Ich lasse mich jetzt einfach immer wieder mal beim Training blicken, sage "Hallo", dann vergisst er mich wenigstens nicht. Und wenn er dann irgendwann mal ein Trikot über hat, dann wird es wohl für mich sein... Oder auch nicht...

Mit Niklas und seiner aufgewärmten Ex hatte ich auch nicht viel zu tun. Ich bin ihnen aus dem Weg gegangen. War ja aber auch schwer beschäftigt mit meinem Schoko-Kumpel... Ich hatte der aufgewärmten Ex direkt die Hand geschüttelt und mich vorgestellt, volle Kraft nach vorn. Ja, und mehr war es dann auch nicht.

Um der Mannschaft nah zu sein muss ich in kein Trainingslager, das kann ich auch zu Hause... Könnte ich, würde ich jeden Tag zum Training gehen.

Aber dennoch... So eine Woche wie die letzte war einfach Wow. Und wenn mir jetzt bald wieder diese Hartz 4 - Scheiße bevorsteht, dann ist sowas einfach nicht mehr möglich. Und ich will auf solche Dinge nicht verzichten. Ich kann trockenes Brot essen, kein Ding, ich kann auch auf das ein oder andere Spiel verzichten... Aber selbst wenn ich das tue kann ich nichts sparen. Sind solche Urlaube dennoch nicht drin. Und deswegen habe ich einen Entschluss gefasst... Ich kann in kein Büro mehr. Ehrlich nicht. Ich schaffe das einfach nicht mehr. Aber sollte die Rente nicht weiter bewilligt werden und irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass sie das nicht wird... Dann werde ich nachts Zeitungen verteilen gehen. Glaube ich. Was soll ich denn sonst machen? Ich ertrage nun mal keine Menschen auf Dauer, es gibt Tage, da ertrage ich sie gar nicht... Nachts im Dunkeln begegne ich ihnen so gut wie gar nicht... Hab ich im Trainingslager auch gemerkt. Ich war jeden Abend gegen 23 Uhr im Bett. Völlig platt und müde. Hab auch kaum neue Kontakte geschlossen. Bin auch dort den meisten aus dem Weg. Außer Nico. Mit den Zeitungen verdient man so um die 800 Euro, das heißt, ich muss dann tagsüber unter der Woche meine anderen Zeitungsgeschichten auch weiterlaufen lassen um an die Kohle zu kommen, die ich jetzt habe... Ich weiß nicht, ob ich das schaffe. Ich weiß nicht, wie viele Zeitungen man verteilen muss, um 800 Euro zu verdienen. Heutzutage hat doch kaum noch einer die Tageszeitung abonniert, geht doch alles online...

Wann sehe ich Jörn denn dann noch? Wirklich nur noch am Wochenende...

Hmm. Aber ich werde mich jedenfalls dieser Hartz 4 - Scheiße nicht mehr beugen. Ich weiß noch nicht so genau wie es dann weitergeht, was ich für Tätigkeiten machen kann... Auch das ist so ein schmaler Grad... Den Mittelweg zu finden. Ich will mich auch nie wieder überfordern, so sehr kaputt machen, dass ich von Klinik zu Klinik wandern muss. Aber mittellos zu sein ist auch nicht gut für meine Psyche. Und mit 650 Euro ist man quasi mittellos. Durchaus überlebensfähig, aber halt nicht lebensfähig...
Ich weiß noch gar nicht, wie das alles werden soll... Alleine den Kampf mit der Bürokratie zu führen... ich bekomme dann ja wenigstens ALG 1, weil ich ja quasi wieder gesund bin. Aber die Idioten werden mir Jobs im Büro suchen, mich dorthin vermitteln wollen und ich muss mich da ja bewerben... Wie soll ich "beweisen", dass das tödlich für meine Psyche ist? Dass ich für diesen Job gänzlich ungeeignet bin? Auf einzelne Schicksale und Belange nimmt doch keiner mehr Rücksicht. Ich darf dann auch ein wenig mehr von meinem Zeitungsgeld behalten... Mehr als 15 Stunden die Woche arbeite ich nicht. Hmm. In 2,5 Wochen habe ich das Gespräch mit dem Gutachter. Ich gehe da einfach hin und bin wie ich bin. Sage nix als die Wahrheit. Egal was er mich fragt, ich werde ehrlich antworten. Und wenn das aus mir einen gesunden Menschen macht, dann ist das so. Wobei ich ja ehrlich gesagt der Meinung bin, dass man in der heutigen Zeit eher gesund ist, wenn man lügt und betrügt... Hmm.

Ach ja... Ich bin irgendwie ein TV-Star geworden. Ich weiß nicht so genau woran es liegt. Aber bei nem Testspiel wollte das RTL-Nachtjournal ein Interview mit mir führen. Tausende von Menschen und die kommen zu mir. Ich war gut drauf an dem Tag, warum nicht... Aber dann ging es um die WM! Tausende von Menschen, ich vermutlich die Einzige, die im Finale für Argentinien war und zack werde ich dazu befragt. Ich weiß die erste Frage schon gar nicht mehr, ich antwortete eh nur, dass meine Bundesliga-Mannschaft sich auch in der nächsten Saison einen internationalen Platz erkämpfen wird und dass mein Lieblingsspieler einen Stammplatz bekommt ;-) . Der Reporter meinte, dass das zwar die richtige Antwort, aber auf die falsche Frage war ;-) . Wird/Wurde wohl nicht ausgestrahlt.
Und so ein anderes Fernsehteam hielt auch voll auf mich drauf. Wird am ersten Spieltag im Stadion auf Großleinwand ausgestrahlt.
Und Nico und ich wurden ebenfalls zusammen gefilmt, wie er neben dem Trainingsplatz Seifenblasen machte ;-) .

Ich glaube, ich bin gar nicht mehr soooooooooooooo hässlich. Hässliche Menschen werden in der Regel nicht gefilmt. Hmm. Kann man so doch nicht sagen. Unauffällige Menschen... Menschen ohne Ausstrahlung. Hmm. Ob positiv oder negativ, darüber lässt sich dann auch wieder streiten ;-) .

So, mein Sonnenschein kommt gleich nach Hause, muss den Browserverlauf noch löschen ;-) .

Bis später mal oder so von zu Hause aus.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Hachja...

Jörn hatte mir am Dienstag geschrieben, ob ich nicht kommen möchte. Hat er schon soooooooo lange nicht mehr getan. Ja, ich bin zu ihm gefahren, meine Betreuerin hatte ja eh abgesagt. Und Jörn war einfach wieder so wie am Anfang... Hatte mich gefragt, ob wir abends zu seinen Eltern zum Essen wollen. Es gab gefüllte Paprika, die mag ich nicht sonderlich, deswegen sind wir nicht gefahren. Und er hat mich sogar gefragt, ob wir mit seinen Freunden in der Kneipe Fußball gucken oder lieber zu Hause bleiben wollen. In den letzten Monaten wäre das gar keine Frage mehr gewesen! Mir war eigentlich klar, dass wir in der Kneipe landen. Aber nee, ich hatte mich für zu Hause entschieden und wir blieben zu Hause und es war schön.

Es war einfach alles wieder so harmonisch. Ich lasse ihn mittlerweile auch ein wenig mehr an meinem Gedanken- und Gefühlsleben teilhaben. Sage ihm, dass mich manche Dinge grade überfordern. Nicht in Bezug auf ihn! Nee, auf meine Trainingslager-Reisebegleiterin. Bzw. will sich diese Tanja ja jetzt bei uns einquartieren und das belastet mich. Und ich sage ihm, dass ich da im Moment nicht so recht weiß wie ich damit umgehen soll. Frage ihn, ob er ein wenig nachvollziehen kann, wie ich mich fühle. Er sagt, dass er versteht, dass ich mich damit aber nicht jetzt täglich belasten sollte, sondern das Gespräch suchen soll, dann sei es vom Tisch. Und ich suchte das Gespräch, sage "Nein" und kann im Moment zumindest noch sehr gut damit leben. Und vor allem jetzt wieder ruhiger leben.
Außerdem denke ich mir, dass es vielleicht von Vorteil ist, wenn er mitbekommt, wie ich so "ticke". Was manchmal in mir vorgeht. Und dass es verdammt gut ist, dass ich ihm das anhand von Dritten erkläre. Dann kann er das als Außenstehender miterleben und vielleicht dann in Situationen in denen er betroffen ist mich doch besser verstehen. Hmm.

Und was ich mir mittlerweile angewöhnt habe ist ihm zu sagen, dass ich manchmal Hilfe brauche. Ja, ihn wirklich um Hilfe zu bitten. Er ist so vielen Alltagsdingen einfach so viel erfahrener als ich. Und zum Beispiel auch in Bezug auf Putzen...
Ich hatte nie ne Mutter. Er hat so viel von seiner Mutter gelernt. Alleine wie man T-Shirt ordentlich zusammen faltet! Klingt banal, aber das hat mir nie jemand gezeigt. Und anfangs hatte ich mich ja geschämt, bei ihm irgendwas zu putzen, weil er das eh viel besser kann als ich. Aber mittlerweile frage ich ihn einfach, wie er manche Dinge macht, bin dazu bereit, auch zu lernen. Und will es auch lernen.
Das ist aber erst so, seitdem ich das eben gecheckt habe. Dass ich eben keine Mutter hatte, die mir das jemals gezeigt hat. Und ich hab halt immer versucht, diese ganzen Defizite zu vertuschen. Und jetzt will ich es nicht mehr vertuschen, sondern lernen.

Wir hatten es auch von seiner Ex und von ihrer Eifersucht. Und dann von Eifersucht und Ex überhaupt. Ich hatte ihn gefragt, ob er denn gar kein Problem damit hätte, wenn sie neben ihm mit nem Anderen knutschen würde. Nö, hätte er nicht. Hmm. Ich hab ehrlich gesagt, dass ich ein Problem damit hätte, würde Johannes neben mir knutschen. Er kann es nicht verstehen... Das kann man auch nicht verstehen. Ich verstehe es ja selber nicht :-( . Aber es kann ja nun mal passieren. Dass Johannes neben mir knutschen sowieso, aber dass ich dann zusammen breche und das, obwohl Jörn neben mir ist.
Und die Vorstellung, dass Jörn das miterleben muss... Wie ich abkacke, weil Johannes mit ner Anderen knutscht... Das geht nicht! Das hat Jörn echt nicht verdient :-( . Aber ich kann irgendwie einfach nicht so wirklich die Verantwortung da für mich übernehmen. Ich kann nicht für mich garantieren. Das Einzige was ich bei Johannes mittlerweile im Griff habe ist ihm nicht mehr zu schreiben. Ja, ich kann ohne ihn wunderbar leben... Aber sobald irgendwas aus seiner Richtung kommt ist alles vorbei. Das ist, wie wenn jemand das Kommando über mich übernimmt. Als sei ich nur noch eine Marionette. Ich bin dieser ganzen Scheiße einfach hilflos ausgesetzt.
Ich weiß, dass er eigentlich ein netter Kerl ist und ich wünschte mir, wir hätten uns irgendwie anders kennen gelernt, hätten nen anderen Start erwischt... Aber Stand heute ist einfach, dass ich mir wünschte, ich müsste ihn nie wieder sehen. Es tut mir leid :-( . Er hat mir nichts getan, ich hasse ihn auch nicht oder so. Aber er hat einfach viel zu viel Macht über mich. Ich hatte mich mal so frei in seiner Gegenwart gefühlt. Mittlerweile sperrt er mich ein. Das Schlimme ist, dass er mir immer wieder über den Weg laufen wird. Und wenn nicht persönlich und real und gegenwärtig... Aber immer wieder werde ich Geschichten über ihn hören. Es setzt nun mal jeder voraus, dass wir uns kennen und offensichtlich auch mögen. Nein, ich bin eine der Weningen, die nie mit ihm in der Kiste war! Da lege ich wert drauf und bin mittlerweile auch stolz darauf. Wobei das weniger mein Anteil ist. Er wollte mich ja nicht flachlegen. Ich hab es mir so schön mit ihm vorgestellt. So nah und so vertraut. Ob sich auch beim Sex alles richtig angefühlt hätte?

Lasst mich noch mehr über meinen tollen Freund erzählen ;-) . Ja, der ist plötzlich wieder richtig toll :-) .

Wir fahren am Samstag schon ins Trainingslager. Damit wir noch zwei Nächte für uns haben. Ab Montag sind wir ja getrennt. War sein Vorschlag.

Und jetzt kommt ja fast noch das größere Geschenk. Ebenfalls sein Vorschlag! Er fährt mit mir zusammen am Donnerstag zu meinem Dad. Das ist Wow! Ja, das ist wirklich toll.

Und wisst ihr... Genau deswegen hat er so eine Johannes-Scheiße einfach nicht verdient!

Er hat mir dann noch ne Reisetasche für 50 Euro gekauft! Ich wollte die gar nicht und schon gar nicht annehmen! Aber ich hatte keine Chance. Eigentlich wollte er auch noch meine Spritkosten übernehmen, aber dazu muss er ja erstmal an mein Auto und das Geld habe ich einfach zurück auf den Küchentisch gelegt und bin gegangen ;-) . Dieser ganze materielle Scheiß touched mich nicht so. Es sind mehr diese anderen Dinge. Natürlich wäre das 7:1 gegen Brasilien in der Kneipe für einen Fußballfan geiler gewesen! Aber konnte man ja vorher nicht ahnen! Und ich mag die Deutschen ja noch nicht mal und freue mich über die Tore nicht. Dieses Mal schon eher. Weil mein größter Hass-Spieler bei Brasilien spielt und ich dem mindestens 7 Gegentore gewünscht habe.

Ich muss vielleicht mehr auf Jörn achten. Also mehr auf Jörn als auf Johannes, so meine ich das. Ich kann mit und von Jörn so viel lernen.

Ich glaube, dass Johannes einfach ein Trauma ist. Der hat einfach voll was getroffen. Wahrscheinlich war dieses gewisse Etwas in mir eh schon leicht gerissen und er hat es jetzt komplett zerstört... Wenn ich da an all die anderen traumatischen Ereignisse in meinem Leben denke... Schaut mal... Ich hatte Jahre lang überhaupt keinen Sex. Und dann hatte ich Jahre, in denen ich Sex lediglich als Selbstbestrafung benutzt hatte. Aber Sex kann man recht gut aus dem Weg gehen. Also nicht immer. Ach, ich weiß es nicht. Ich hab einfach das Gefühl, dass Johannes mit jeder Begegnung mehr kaputt macht. Vielleicht müsste man das in mir erstmal wieder reparieren. Stabil machen. So dass es nicht mehr bei der kleinsten Berührung wieder zerspringt...

Dazu sollte man erstmal raus finden, was genau er da getroffen hat. Und ich hab Angst vor der Antwort, versteht ihr? Ich hab Angst davor zu tief danach zu suchen. Was ist wenn da Dinge zum Vorschein kommen, die ich einfach nicht aushalten kann? Es muss ja schließlich einen Grund geben, warum ich so hilflos bin und einfach verdammt noch mal keine Ahnung habe. Es nicht verstehen kann. Keinen Auslöser finde. Mich nichts an die Vergangenheit erinnert. Ich einfach kein Ereignis dazu finde. Nicht weiß, was das für ein Gefühl ist. Nicht verstehen kann was da mit mir passiert.

Und wenn wir dann diese Missbrauchs-Scheiße nehmen... Ich hatte Jahre lang immer gesagt, dass ich mich eines Tages darum kümmern werde. Wusste aber, dass ich dazu nicht bereit bin. Gut, vor 1,5 Jahren wollte ich das in der Traumaklinik tun, aber ich bin ja zu schwer traumatisiert... Aber wie gesagt, ich konnte diesem Thema meistens recht gut aus dem Weg gehen. Mich von Männern und Sex fern halten. Mich natürlich darüber aufregen, dass jeder andere Mensch vögeln kann nur ich nicht. Solche Dinge halt.
Kann mir das bei Johannes auch gelingen? Zu akzeptieren, dass das im Moment einfach unlösbar ist? Dass es nun mal so ist wie es jetzt ist. Und dass ich mich eines Tages mal darum kümmern werde. Aber dass es im Moment einfach nicht der richtige Zeitpunkt ist. Und vielleicht kommt der Zeitpunkt auch nie. Bei diesem Missbrauchs-/Vergewaltigungsscheiß wird es den auch nicht mehr geben. Ich müsse noch mal in die Traumaklinik und das werde ich nicht mehr tun! Also muss es jetzt so funktionieren. Und Jörn ist da ja recht genügsam ;-) .

Kann ich mich bei Johannes auch einfach tot stellen? Wenn ich Sex hatte damals... Das war doch auch nur mechanisch. Wenn diese Cathrin irgendwas postet. Das ist die, mit der er beim letzten Mal geknutscht hat... Ich lese den Post und denke jedes Mal: "Na komm, das gefällt dir doch" und dann schaue ich mir jedes gefällt mir an, ob da irgendwo sein Name steht. Und ihm gefällt fast alles von ihr. Ihm gefällt schon seit Jahren alles von ihr. Ist mir schon immer aufgefallen, aber bis vor kurzem hielt ich ihn doch noch für nen treuen Kerl, der nicht blöd in der Gegend rum vögelt... Ehrlich... Man hätte mir die wildestens Geschichten über ihn erzählen können, ich hätte sie nicht geglaubt.

Okay, Schluss. Ich muss lernen mich abzuspalten. In Bezug auf Johannes nichts mehr zu fühlen. Mechanisch zu werden. Wenn ich ihn nicht sterben lassen kann. Dann wenigstens mich. Kann ich das irgendwie lernen? Es ist alles nicht so einfach :-( .

Ich versuche so langsam zu schlafen. Morgen liegt noch mal ein anstrengender Tag vor mir. Vier Zeitungsbezirke und Koffer packen... So lange Zeit war ich noch nie im Urlaub. Nur für die Klappse musste ich bislang meine Koffer immer für solche Zeiträume packen ;-) . Früher hatte für die Urlaube immer meine Mutter gepackt...
Was mache ich denn überhaupt mit euch? Ich lasse meinen Laptop hier... Hmm. Kann sein, dass ihr lange nix hört. Aber wenn ihr nix hört, dann geht es mir ja in der Regel gut ;-) .

Ich bin übrigens total erkältet. War ich schon lange nicht mehr. Jörn ist auch krank.

5 Monate sind es jetzt übrigens schon. Meine längste Beziehung ever. Gut, bei mir jetzt keine Kunst... Also doch, 5 Monate sind schon ne Kunst. So lange hat mich noch keiner ertragen. Johannes ist nach 13 Tagen schon abgehauen. 11 Tagen sogar... Mein Gott. 11 Tage nur?  Und 3,5 Jahre später komme ich immer noch nicht klar. Das ist krank :-( . Können mir die Psychos unter euch wenigstens noch annähernd folgen? Und es gibt Typen, die fand ich nach spätestens 5 Stunden schon so langweilig, dass ich abhauen musste. Ich weiß es nicht. Eigentlich passen Jörn und ich wirklich nicht zusammen. Aber irgendwie dann scheinbar doch. Ich weiß nicht...

Egal. Falls ich mich morgen nicht mehr melde. Machts gut ihr Lieben. Drückt mir die Daumen, dass ich erstens mein Trikot endlich bekomme! Dass Johannes nicht ins Trainingslager fährt! Ich auch keine weiteren Knutsch-Geschichten über ihn hören muss! Und dass ich ne schöne Zeit mit Jörn habe. Dann wäre es ein perfekter Urlaub.

;-) Jens ist ja auch da... Und Niklas mit seiner Ex. Jens kann mich grade mal. Ich hatte ihm ne wichtige Frage gestellt wegen dem Gutachter! Er lässt mich hängen. Wahrscheinlich weil er denkt, ich sei schon wieder abhängig von ihm... Nix gegen Jens. Jens ist mein Baby. Aber in dem Punkt sehr arrogant. So toll ist er jetzt auch wieder nicht ;-) . Und Niklas... Ich weiß nicht. Ich weiß nicht wie es sein wird wenn er mit seiner Ex zusammen ist. Ich weiß nicht, wie sie auf mich reagieren wird. Jörn sagt, dass Niklas nicht er selbst ist, wenn sie dabei ist. Dass sie ihn fest im Griff hat. Aber seitdem ich mit Jörn zusammen bin, ist es zwischen mir und Niklas eh anders. Früher waren wir uns auch körperlich immer nah. Aber ich will das jetzt nicht mehr. Ich will keine übermäßigen Umarmungen mehr... Ich gehöre zu Jörn. Auch körperlich ;-) . Seht ihr... Jens im Griff, Niklas im Griff... Warum verdammte Scheiße komme ich bei Johannes einfach nicht weiter?

Gute Nacht ihr Lieben.

Montag, 7. Juli 2014

Wenn Freud und Leid...

Das Wochenende war wirklich sehr schön. Jörn und ich waren uns so unglaublich nah. So frisch verliebt irgendwie. Er hat so gut aufgepasst. Hat mir das Gefühl gegeben auf mich aufzupassen, danach zu gucken, dass es mir gut geht und dadurch war ich so lammfromm und friedlich. Kein Zickenalarm, keine Überforderung... Es war fast so wie am Anfang. Ständig mussten wir Händchen halten, uns küssen. Wir hatten wirklich tollen Sex! Haben uns Lebkuchenherzen geschenkt, er hat mir an so ner Schießbude so ein Plüschherz und ne Plastikblume geschossen. Wir haben sogar zusammen mitten auf der Tanzfläche getanzt. Ich kann nicht tanzen, ich will nicht tanzen, ich tanze nie! Aber in dem Moment hatte es sich so richtig angefühlt. Alle Anderen um uns herum waren so weit weg. Zusammen singen, tanzen und auch da hin und wieder küssen. Ja, es war toll. Wirklich toll.

Gestern Abend stimmte die Stimmung kurzzeitig mal. Gestern war auch ein Testspiel, ich hatte mich da aber so wohl gefühlt, dass ich lieber bei Jörn und seinen Leuten geblieben bin. Dennoch wollte ich immer wissen, wie es beim Spiel steht, hab ständig mit dem Handy nachgeschaut, hatte kaum Netz. Ja klar will ich wissen wie meine Mannschaft spielt, auch wenn es nur ein Testspiel ist und ich nicht dabei bin... Jörn hat es überhaupt nicht interessiert. Ja, da war ich dann schon kurzzeitig wieder genervt. Heute ist ihm das Spiel scheißegal und am Geburtstag meines Dads dann das Wichtigste auf der Welt? Da ist es genauso nur ein Testspiel... Ich hab zu ihm gesagt, dass er da meiner Meinung nach mit zwei unterschiedlichen Maßen misst. Er meinte, ich solle jetzt nicht wieder zicken. Das darf man mir in solchen Momenten nicht sagen... Weil das für mich kein Zicken ist! Ich fühle mich absolut im Recht... Okay, ich schluckte und versuchte dankbar darüber zu sein, dass ich sein Auto bekomme.
Dann ist direkt - und zwar wirklich direkt - das Nächste passiert. Nachdem zwei seiner Freunde bei nem anderen Testspiel waren wollten alle auf die Zwei mit dem Essen warten. Geplant war dann 20.30 Uhr. Für mich viel zu spät. Einem Anderen auch und er meinte auch, dass wir es vorziehen. Bis Jörn ins Spiel kam und kaum war er im Spiel fand das Essen definitiv im 20.30 Uhr statt, keine Diskussion. Es war grade mal 16.00 Uhr, ich musste an dem Abend wegen den Zeitungen noch nach Hause... Also bin ich direkt gegangen.

Ja, das war schon wieder zu viel Ablehnung für mich. Ansonsten war er aber wirklich sehr süß zu mir.

Heute meldet er sich gar nicht. Als ich heute Morgen um 5 Uhr Zeitungen verteilen gegangen bin, war er aber auch noch nicht im Bett. Um 11 Uhr hatte er mir dann nen guten Morgen geschickt, seitdem nichts mehr. Ich melde mich auch nicht. Er wird schon eines Tages wieder auftauchen. Zu viel Alkohol und ein leerer Handy-Akku tippe ich.

Um bei Jörn zu bleiben... Wir haben ein paar Fotos am Wochenende gepostet. Wirklich jeder sagt mir, dass ich so glücklich und gut aussehe. Selbst die, die ansonsten schweigen... Seine Ex hat mich heute bei FB gekickt ;-) . Scheint ja nicht so doll zu laufen in ihrer neuen Beziehung ;-) . Jörn hat sie nicht gekickt. So, und nachdem sie mich jetzt aber gelöscht hat... Wenn sie ihm noch ein einziges Mal auch nur ein verficktes Herz schickt, dann mache ich sie platt. Ehrlich.

So, jetzt zu dem Leid. Eigentlich freue ich mich ja auf das Trainingslager. Aber... Diese Tanja kommt jetzt auch mit. Für ein paar Tage. Das ist die, mit der Johannes geknutscht hat. Ich weiß nicht so genau, ob Johannes jetzt auch kommt... Ich bin mit Tanjas bester Freundin im Trainingslager... Ich werde dann also auch recht viel Zeit mit Tanja verbringen.
Ich will das nicht :-( . Dass sowohl Tanja als auch Johannes da sind. Gemeinsam. Ich will das nicht sehen. Ich will da auch nix wissen... Das sind Dinge, die einfach so unfassbar weh tun. Und vielleicht müsste ich mich einfach damit konfrontieren. Aber ich will es nicht. Diesen Schmerz ist mir Johannes irgendwie nicht wert.

Ach, ich weiß nicht. Ist es anstrengender, ihn immer auszublenden und auch irgendwie zu ignorieren? Ständig darauf zu achten, dass ich nicht in solche Gefahrenzonen komme? Ich kann diesen Typen nicht mehr einschätzen. Was weiß ich, mit wem er wo rum macht... Die Gefahr lauert nun mal überall. Und wenn ich immer darauf fokusiert bin, ob er da ist, wo er ist, mit wem er ist, immer auf dem Sprung bin, den Sprung in die Flucht zu wagen... Schenke ich ihm da nicht schon wieder viel zu viel Aufmerksamkeit?

Damals bei Jens war es ja auch so. Ich bin ihm lange aus dem Weg gegangen... Bis ich mich eines Tages bereit dazu fühlte ihn anzuschauen. Ihn anzuschauen und meinetwegen auch ignoriert zu werden. Ich wusste einfach, ich würde es ertragen können. Und dieses Gefühl war plötzlich da. Aus heiterem Himmel. Ich wusste und spürte einfach, dass es jetzt soweit ist.

Und dieses Gefühl, welches ja auch irgendwie Stärke projiziert, fehlt mir bei Johannes halt vollkommen. Ich will ihn nicht mit irgendeiner Schnecke knutschen sehen. Ich würde das nicht ertragen. Zumal ich dann auch erstmal nicht wirklich nen Fluchtweg habe. Ich werde mir die Show ja nicht alleine angucken müssen, da werden immer tausende von Menschen dabei sein. Und im Trainingslager teile ich mir ein 1-Zimmer-Appartment mit Sarah. Auch da werde ich also nicht wirklich alleine sein um meine Fassung wieder zu erlangen. Was ist denn, wenn Jörn da grade neben mir steht? Und ich anfange zu heulen und keine Luft mehr zu bekommen weil ein anderer Typ mit ner Anderen rum macht?
Ich fühle mich dem einfach nicht gewachsen, versteht ihr? Aber ich weiß halt auch ganz genau, dass das mein Problem ist. Johannes wird wegen mir nicht auf seine Schnecken verzichten. Ich muss meine Einstellung dazu irgendwie ändern. Aber ich weiß nicht wie. Ich weiß einfach nicht wie :-( .

Ich bin ziemlich erkältet...

Und grade ziemlich müde.

Jörn hatte vorhin mal versucht mich anzurufen, aber mich nicht erwischt... Jetzt scheint er wieder unterwegs zu sein...

Ja, ich gehe schlafen. Muss noch schnell in den Keller, Wäsche hoch holen. Bäh. Darauf habe ich jetzt noch Lust. Naja, nutzt ja nix.

Gute Nacht.

PS: Mir geht nach wie vor der Arsch auf Grundeis wegen dem Gutachten. Noch mehr PS: Meine Betreuerin hat sich für morgen krank gemeldet. Letzte Woche hat sie mich ebenfalls versetzt. Cooler Job...

Schlaft gut.

Samstag, 5. Juli 2014

Schon ziemlich cool...

Mein Lieblingsspieler hat mich heute erkannt. Das war ein krasses Gefühl. Wie die ganzen Jungs an mir vorbei liefen, die mich ja aber gar nicht interessieren. Und er wusste ganz genau, dass ich nur zu ihm will, er schaute mich an und sagte von sich aus "Hallo". Und er lief grade in der Gruppe mit den guten Jungs, die, die halt alle wollen.

Ich frage ihn... Stotterte ziemliches Zeugs... Er meinte, dass er an mich denkt, wenn er eins hat. Und dass ich im Trainingslager noch mal auf ihn zukommen soll. Er könne es nicht versprechen, aber er versucht es. Und dann denkt er an mich :-) . Der schönste Mann der Welt denkt an mich :-) . Sein Trikot zu haben... Das wäre so ziemlich das Größte.

Damals... Als ich noch ein Kind war und wegen diesem einen Spieler unbedingt hierhin ziehen wollte. Ich wollte auch immer sein Trikot haben. Chancenlos. Damals... Ein Mal mit diesem Spieler zu reden, so wie heute mit dem schönsten Mann der Welt. Das waren Träume. Völlig unrealistisch.

Und jetzt? Ich bin dabei echt fast gestorben. Jemanden um etwas zu bitten ist ja eh nicht so meine Stärke. Und dann auch noch diesen hübschen Kerl? Und sich ja auch irgendwie zu outen? Warum will ich wohl sein Trikot? Weil er so gut Fußball spielt? Nur dass er so gut wie nie im Kader steht ;-) .

Es ist schon krass, wie selbstverständlich das alles mittlerweile wurde. Der beste Trainer der Welt lief ja auch an mir vorbei, die ganzen Jungs... Sie sind einfach irgendwie zu einem Teil in meinem Leben geworden. Ich kann sie jederzeit sehen, es ist nichts wirklich Aufregendes mehr.

Hmm. Und dann ist noch was Anderes passiert. Ich war in so nem Secondhand Shop, ich brauche fürs Trainingslager noch kurze Hosen... Ich hab drei Hosen gefunden und gekauft und ein Brillenetui und ich war im T-Shirt mit kurzen Armen da. Der Shop wird von so ner Behindertenwerkstatt geleitet. Die (psychisch) behinderten Menschen waschen und bügeln die Klamotten vor dem Verkauf. Jedenfalls tippe ich schon sehr auf meine Arme... Ich hab für drei Hosen (zwei davon von Esprit) und das Brillenetui lediglich 8 Euro bezahlt. Ich hab da auch schon wesentlich mehr bezahlt. Und ich wollte ihm wenigstens 10 Euro geben, wollte er nicht annehmen. Hab die 2 Euro dann in ein Sparschwein gesteckt...
Ich mag in der Regel diesen Mitleidsbonus nicht. Und genauso hat es sich heute auch nicht gefühlt. Es war mehr so ein "das hast du dir verdient für den ganzen Mist den du durch hast". Weiß nicht... Ja, ich fand das nett heute irgendwie. Und ich hab mich irgendwie wortlos verstanden gefühlt. Hmm. Könnt ihr das irgendwie nachvollziehen?

Darf ich Jörn übrigens auch nicht erzählen. Dass ich wieder im Secondhand Shop war... Ich ziehe vielleicht eine der Hosen morgen an und sage, dass die neu ist, wie er sie findet...

Seine Eltern kommen morgen auch zu dem Grillen. Ich mag seine Eltern ja eh. Aber ihr glaubt gar nicht, wie froh ich morgen darüber bin :-) . Die einzig Vernünftigen dann noch in dem Haufen. Die sich nicht sinnlos betrinken.
Seine Freunde sind ja wesentlich älter als er, so um die 50, denke ich. Aber ich fühle mich da einfach wie im Kindergarten. Und eigentlich bin ich doch ganz oft diejenige die "zurück geblieben" ist. Ich kann in vielen Bereichen gar nicht mithalten.
Und dann wieder fühle ich mich in anderen Punkten so steinalt. So spießig.

Hmm. Johannes meinte damals zu mir, dass ich ihn bestimmt für den totalen Spießer halte, wenn ich ihn erst mal besser kenne. Johannes säuft aber auch. Und legt dann auch noch irgendwelche Weiber flach. Wenigstens das unterlässt Jörn.

Ich hab übrigens vor drei Wochen das letzte Mal Sex gehabt. Ja, heute auf den Tag genau. Morgen werde ich höchstwahrscheinlich mit einem total besoffenen Jörn vögeln. Super. Küssen will und werde ich ihn dann nicht. Weil er erstens eklig nach Schnaps schmecken wird und zweitens weil seine Zunge dann immer so bleischwer in meinem Mund liegt und ich mehr damit beschäftigt bin, die da wieder raus zu schieben...

Und wenn ich mir dann die Postings von seiner Ex so anschaue. Die postet ständig irgendwas über Sex. Wie notgeil sie ist und so nen Scheiß. Ich hab ihn nie danach gefragt, wie es denn mit ihr so war. Hmm. Will ich auch gar nicht wissen. Hatten die auch so selten Sex? Das Schwierige ist ja, dass es mich im Grunde genommen überhaupt nicht stört. Für mich ist es perfekt... Sex und ich wir sind nun mal auch nicht die besten Freunde... Aber komisch ist es schon, oder? Drei Wochen... Ich hätte in der Zeit die Pille absetzen und sparen können. Seine Ex hatte Probleme mit seinen Schnellzündungen. Dass es für ihn nicht einfach ist kann ich mir schon vorstellen. Ist wohl schon Scheiße für nen Mann. Für die Frau aber auch nicht so einfach. Hmm.

Er will mit mir Ende August zu meinen Eltern fahren. War sein Vorschlag.

Ich muss morgen Früh noch einige Zeitungen verteilen bevor ich zu ihm fahre. Mein ganzes Auto ist voll mit dem Scheiß. Im Hauseingang liegen auch noch ein paar.
Diesen Monat wird es Kohle technisch echt bäh. Nächstes Wochenende sind wir viel unterwegs. Wenn ich Glück habe gehört der Samstag wirklich nur uns. Ich glaube, das schlage ich einfach vor. Gut, wir sind noch bei nem Testspiel mittags... Aber ich will den Abend mit ihm alleine verbringen. Am Sonntag ist die WM endlich vorbei, das Finale wird natürlich mit seinen Freunden geschaut... Ohne mich zu fragen... Und dann gehts am Montagmorgen los ins Trainingslager. Wir werden uns wohl jeden Tag mal über den Weg laufen, aber naja... Ach, keine Ahnung.

Ab ins Bett. Gute Nacht.

Donnerstag, 3. Juli 2014

181 Wochen

Vor genau 181 Wochen hat mich Johannes abserviert... Das sind 1267 Tage.

30.408 Stunden haben nicht gereicht um darüber hinweg zu kommen. Ja, ich denke wieder mehr an ihn. Bekomme die Bilder einfach nicht zusammen. Die Bilder von dem Johannes von vor 1824480 Stunden und dem Johannes von heute.

Ich beginne irgendwie zu verstehen, dass seine ganzen blöden Weiber nur Ablenkung von seiner Ex sind. Und ich weiß noch nicht mal, ob er sie wirklich alle flachlegt oder "nur" knutscht... Ob er wirklich den letzten Schritt auch noch geht. So weit so gut... Ja, das könnte ich ihm noch irgendwie "verzeihen".
Meine Güte, er hat den Verlust von seiner Ex einfach auch nie verwunden. So ganz alleine kommt er offensichtlich auch nicht klar...

Aber was war ich für ihn? Er meinte damals, dass es halt schön war sich anzuvertrauen. Zwischen uns ging es nie um irgendeine verkackte Affäre. Das war nie Thema. Nie...

Vielleicht ist es wegen dem Trainingslager... Ich hab vor 3 Jahren zu einer damaligen Freundin gesagt, die unter anderem mit ihm im Trainingslager war, dass ich eines Tages auch mal mit möchte. Dann kann er nicht wirklich abhauen und "muss" mit mir reden. Sie meinte damals: "Du willst nur um mit ihm zu reden ins Trainingslager? Im Trainingslager macht man so ziemlich alles, nur nicht reden." Ich wäre bis ans Ende der Welt gereist, nur um mit ihm zu reden. Um einfach mal Antworten zu bekommen. Und ich würde es auch heute noch tun...
Super... Ich bin in zwei Wochen im Trainingslager und wer ist nicht da? Johannes... Das erste Trainingslager seit Jahren das er sausen lässt.











Wisst ihr, was fast schon lustig ist? Ich hab vor kurzem meine ganzen Bücher in den Keller gepackt, lese ich ja eh nicht... Nur zwei Stück lagen noch auf den Fensterbänken. Dazu gedacht, die Fenster nicht zuschlagen zu lassen... Egal. Eins davon heißt "Der lange Weg nach Hause".

Kurzbeschreibung:
Liebe und Wärme erfährt die kleine Gabriella Harrison erst, als sie von ihrer kaltherzigen Mutter in eine Klosterschule abgeschoben wird. Doch auch diese Zuflucht bietet nur wenige Jahre Schutz, denn Gabriella verliebt sich in den falschen Mann - einen Priester. Einsam und mutig baut sich die junge Frau ein eigenes Leben auf. Doch erst der junge Arzt Peter Mason gibt ihr den Mut, die Vergangenheit zu bannen und ein neues Glück zu wagen. Doch zuvor macht sich Gabriella ein letztes Mal auf den langen Weg nach Hause und sucht ihre Mutter auf ... 

 Ein furchtbar trauriges Buch. Eine Frau mit schwerer Kindheit findet auch erst sehr spät ihr Glück. Über Umwege... Und ich weiß nur noch, dass sie in dem Buch von nem Kerl gefragt wurde, wie es ihr geht und sie sagte: "Gut". Und er meinte dann zu ihr, dass ihre Augen ihm genau verraten würden, dass das nicht stimme... Und ich hatte mich damals schon immer danach gesehnt, dass irgendjemand mal diesen Hilfeschrei auch in meinen Augen erkennen würde...
Als Johannes mich mal fragte wie es mir geht und ich "gut" sagte, schaute er mich an und sagte: "Das glaube ich dir aber nicht. Wie gehts dir wirklich?" Und damals... Als er mich fragte wie es mir geht und ich gar nichts sagen konnte, weil ich fast heulen musste und er mich einfach in den Arm nahm... Einfach festhielt und sagte "nicht weinen, es wird alles wieder gut"... Ich will diesen Johannes zurück :-( . Zig andere Menschen hatten mich an dem Tag gefragt wie es mir geht und bei allen konnte ich sagen, dass alles gut ist. Aber bei ihm hatte es nicht geklappt...







































Und auf der anderen Fensterbank lag das fast wichtigere Buch... Es heißt "Trauerheilung. Ein Wegbegleiter". Da kann ich wohl aufn die Kurzbeschreibung verzichten... Ich wünsche mir Johannes so sehr in meinem Leben... Und ich könnte ihn so verdammt gut gebrauchen. Aber er ist nun mal nicht mehr da.
Was macht er mit seinen ganzen Betthäschen? "Vertraut er sich an"? Dass er mit ihnen nicht nur das Bett, sondern auch das, was mich so sehr berührt hat und nicht mehr los lässt teilt, ist einfach so ne grausame Vorstellung.







Hat er denn all das vergessen? Oder war es für ihn wirklich alles so bedeutungslos?

Ich hab ja schon immer sehr lange gebraucht um meine "Herzmenschen" wieder los zu lassen... Aber so extrem wie bei Johannes war es wirklich noch nie. Ich hab das Gefühl, es wird einfach nicht besser. Egal wie viele Stunden, Tage, Wochen, Monate oder Jahre noch ins Land ziehen. Hmm. Dieses Buch hatte ich mir übrigens nach Frau Dr. Brenners Tod gekauft. Bei ihr hatte ich diese Blumen. Anfangs hatte ich mir jeden Freitag (freitags hatten wir immer unsere Gespräche, an einem Freitag erfuhr ich von ihrem Tod...) eine Plastikblume gekauft, irgendwann nur noch jeden Monat und irgendwann gar nicht mehr. Ich weiß nicht mehr, wie lange die Trauerphase damals war. Sie war heftig. Scherzhaft und nahezu unerträglich. Ich glaube, dass es ganz heilsam war, als ich ihr die "28" gewidmet habe. Ihren Geburts- und auch Todestag zu meiner Glückzahl gemacht habe. Mein Autokennzeichen endet mit einer "28"... Ja, das hat geholfen und hilft. Verbindet uns.

Damals bei dem Türkenarsch ging es auch recht lange. Aber das kann ich schwer einschätzen, weil er ja immer wieder kam. Wir hatten über 3-4 Jahre immer wieder mal unsere Bettgeschichten. So wirklich Ruhe kehrte da nie ein. Es hörte im Grunde genommen erst auf, als Johannes plötzlich kam. Johannes der mir all das gab, was ich brauchte und suchte.

Jens... Der Arsch hat auf meine Gutachter-Frage immer noch nicht geantwortet. Aber da ist es mittlerweile auch eher ein "dann halt nicht". Früher hätte ich ihn attackiert, ihn zu einer Antwort gezwungen. Natürlich nervt es mich. Ich kenne nun mal nicht so viele halbwegs normale Psychos, die EU-Rente beziehen. So wirklich besser wurde es bei Jens auch erst, als er wieder halbwegs da war. Hmm. Jetzt ist er wieder weg und es ist okay. Weil ich mein Leben mittlerweile wieder anders strukturiert habe. Ihn nicht mehr so sehr brauche wie damals. Ich verstehe mich mittlerweile selber besser und das was ich nicht verstehe... Weiß nicht, ob er mir bei diesen Dingen noch helfen könnte. Das übersteigt wohl selbst seine Kompetenzen...

David damals... Der kleine behinderte Junge. Ich hab ihn so sehr geliebt. Das erste Wesen, bei dem ich diese körperliche Nähe brauchte. Zulassen konnte. Verrückt danach war, ihn auf meinem Schoß sitzen zu haben, seine Hände zu halten, mit ihm das Sitzen zu üben. Wenn er weinen musste, musste ich automatisch mit weinen. Wenn er lachte, dann war ich einfach selber so unwahrscheinlich glücklich. Von diesem geistig und körperlich behinderten Jungen angestrahlt zu werden... Ich wollte damals uns Beide töten, um für immer mit ihm zusammen sein zu können. 14 Jahre ist das jetzt her. Ich will jetzt nicht näher darauf eingehen. Ich war paranoid. Psychotisch. Keine Ahnung, jedenfalls nicht normal. Ich dachte, David sei mein Kind. Ein Teil von mir. Mein Junge...
Ich kam dann nach dem Selbstmordversuch lange in die Klinik. Das Kinderheim hätte mir noch mal ne Chance gegeben, ich hätte noch mal da anfangen können. Ich hab mich dagegen entschieden. Gegen David. Ich tat ihm einfach nicht gut. Und all den anderen Kindern dann auch nicht, weil David einfach die unangefochtene Nummer 1 war. Ich hätte ihn einfach nicht wie alle Anderen behandeln können. Entweder hätte ich ihn bevorzugt oder eben zu wenig beachtet um genau das zu vermeiden...
Es war natürlich eine schwere Entscheidung. Ich wusste damals, dass ich ihn wahrscheinlich nie wieder sehen werde... Und dennoch... Nach dieser Entscheidung ging es mir relativ schnell wieder besser. Es hat bestimmt 2-3 Jahre gedauert, bis ich kaum noch an ihn gedacht habe. Ich denke noch heute manchmal an ihn. Erst vor ein paar Wochen/Monaten habe ich gegoogelt wie blöd. Ich würde gerne wissen, wie er heute aussieht. Was er in der Zwischenzeit alles gelernt hat. Heute könnte ich seine Nähe wieder "ertragen". Damals und bis vor ein paar Jahren wäre die Gefahr zu groß gewesen, dass er mich wieder umhaut. Mich meiner Sinne beraubt.
Ich hab ihn nicht gefunden. Geistig und körperliche behinderte Menschen haben in der Regel kein FB-Profil oder sonstige Konten... Ich hoffe, ihm gehts gut. Mein blonder Engel, so hatte ich ihn immer genannt.

Und Kira... Ich denke nicht mehr so oft an sie. Und wenn mir das bewusst wird... Es tut mir leid :-( . Das hat sie nicht verdient :-( . Es gibt mittlerweile wirklich Tage an denen ich nicht an sie denke. Einen ganzen Tag!

Ganz ehrlich... Ich glaube, es gibt keinen Tag an dem ich nicht an Johannes gedacht habe. Seit seiner ersten Nachricht damals. Ich bin nicht immer traurig wenn ich an ihn denke... Aber das ist doch nicht fair! Wie kann ich mein Mädchen vergessen und stattdessen an diesen Typen denken?!

Hmm... Johannes sagte schon von Anfang an, dass die Leute ganz viel über ihn reden. Ich hatte damals nie was gehört... Hätte man mir damals von seinen Frauengeschichten erzählt, ich hätte sie nicht geglaubt. Ehrlich nicht. Keine Sekunde lang... Jetzt weiß ich aber was er damit meinte. Und ja, die Leute reden darüber. Man muss nur zuhören. Vor ein paar Jahren bei irgendeiner WM/EM gab es Fotos von ihm mit direkt zwei Weibern, die an ihm rum tatschten, natürlich bekam er entsprechende Kommentare... Ich war 0,0 eifersüchtig weil ich mir einfach so sicher war, dass er mit denen eh nix am Start hat.

Ich hab drei Seiten von dem Trauerbuch gelesen. Im Grunde genommen ist es nicht relevant, dass Johannes noch lebt. Wenn da steht, dass es bestimmte Begegnungen und Berührungen nicht mehr geben wird. Aus heiterem Himmel aus und vorbei und man einfach damit leben muss... Dann trifft es auch auf Johannes und mich zu. Im Grunde genommen wäre der Tod das kleinere Übel. Das klingt so hart! Sorry an alle, die grade jemanden wirklich durch den Tod verloren haben! Das soll in keinster Weise respektlos sein! Ich weiß wie es ist, wenn jemand stirbt... Aber wenn ich z. B. Kira eines Tages wieder sehe dann können wir nahtlos da weiter machen, wo wir zu ihren Lebzeiten aufgehört haben. Wenn ich Frau Dr. Brenner wieder sehe, dann kann ich mit ihr über die letzten Jahre sprechen. Die Jahre ohne sie. Sie wird so stolz sein...
Aber was nutzt mir JETZT Johannes Tod? Gar nichts. Weder zu seiner Lebzeit noch nach seinem Tod werden wir uns jemals wieder nah sein. Es besteht einfach keine Hoffnung mehr. Ich muss es so wie es jetzt ist akzeptieren. Und das kann ich einfach nicht :-( .

Ich hab heute Morgen beim Zeitungen verteilen einen der wertvollsten deutschen Fußballspieler gesehen... Es war ein schönes Gefühl ihn zu sehen. Er spielt nicht mehr bei uns. Hat aber offensichtlich noch Urlaub. Es war schön ihn zu sehen. Obwohl er ein unsympathischer Kerl ist. Er hat viel für unsere Mannschaft geleistet. Er ist einer von uns. Er wird dafür geliebt, dass er so ein guter Spieler ist und nicht dafür, dass er "nett" ist. Vielleicht ist er ja sogar nett... Aber halt nicht so wirklich zu uns Fans.

Apropos Fans... Ich wollte morgen zum Training gehen. Es wird die letzte Saison von meinem Lieblingsspieler sein und ich will diese Saison endlich sein Trikot. Ich wollte ihn morgen noch mal fragen. Ihm sagen, dass ich mit im Trainingslager bin und es mir da sehr gerne abhole... Ich mache mir dabei ins Hemd. Doch ehrlich, ich werde sterben. Ganz bestimmt. Das ist gar nicht mein Ding. Oh Gott. Naja, mal abwarten. Ob ich überhaupt gehe und wenn, ob ich wirklich frage...

Jetzt muss ich erstmal schlafen.

Ich bin übrigens wirklich nur von Samstag auf Sonntag bei Jörn und darauf habe ich schon keinen Bock. Aber er sieht ein, dass es für mich jetzt nur beding lustig ist mit den ganzen Alkoholikern abzuhängen. Wenn die da ihr Wettsaufen veranstalten... Ich lasse ihn trinken, dafür muss er mich aber auch "weglassen". Ich versuche nicht ihn vom Trinken abzuhalten und er versucht nicht mich zum dabei sein zu zwingen. Wenn wir das immer und in jeder Phase und bei jeder Aktivität so handhaben, dann sehen wir uns überhaupt nicht mehr...

Egal. Gute Nacht.

Dienstag, 1. Juli 2014

Hui

Es war ein schöner Abend gestern. Ich hatte auch alles dafür getan um "heikle" Themen zu vermeiden. Immer wenn er davon anfing, dass ich ne Zicke sei, unterbrach ich ihn sofort und holte auch zu keinem Gegenschlag aus. Wir werden uns in dem Punkt nie verstehen. Er wird nie verstehen warum mich manches so unfassbar traurig macht. Und das hat auch nicht immer was mit irgendwelchen Diagnosen oder Krankheiten zu tun.

Es war gestern echt schön. So nah und fast auch schon wieder vertraut. Es hat sich irgendwie wieder richtig angefühlt. Hmm.

Und selbst das Geburtstags-Problem konnten wir ohne zu streiten lösen... Und das haben wir in der Tat ihm zu verdanken und nicht mir. Als er immer wieder davon anfing und auch davon, ob ich denn jetzt sauer auf ihn bin... Viel hatte nicht gefehlt und ich hätte ihn erwürgt. Ganz ehrlich... Ich sagte dann, dass es mir ehrlich gesagt scheißegal ist, was er tut oder nicht tut. Fakt ist, dass ich dahin will. Und dass ich an dem Tag total unglücklich bin, wenn ich nicht da bin und dass mein Problem grade ist, dass ich nicht weiß wie ich dahin kommen soll. Da habe ich nicht auch noch Zeit mir Gedanken über ihn zu machen. Natürlich sei es jetzt für mich das Schönste und Einfachste, wenn er einfach sagen würde er kommt mit. Aber nachdem dem nun mal nicht so ist muss ich jetzt halt gucken, wie ich es dann mache.

Hmm. Er ließ nicht locker und wisst ihr, wie wir es jetzt machen? Ich werde in den nächsten zwei Wochen noch ganz viel mit seiner Bonzenkarre fahren und das so viel üben, bis ich dann in zwei Wochen alleine fahren kann. Das ist echt ein Bonzenteil, doppelt so groß wie mein Golf und wahrscheinlich mindestens 10x so viel wert. Das ist ein halber Computer. Knight Rider lebt... Ich nenne dieses Auto auch nur noch Kitt. Aber ich will zu meinem Dad. Und deswegen will ich es lernen. Und ich werde es lernen... In der Hoffnung, dass Jörn mal nicht wieder nen Rückzieher macht und mich hängen lässt.

Meine Betreuerin hat heute mal wieder abgesagt... Eine bodenlose Frechheit, dass die dann letztendlich so viel Kohle bekommt. Vor allem will man uns Psychos doch immer Regeln beibringen. Uns erziehen. Und Pünktlichkeit und so weiter sind doch so wichtige Tugenden. Ähm ja...

Hmm. Vielleicht muss ich meine Einstellung zu Jörn doch noch mal ändern... Gestern war ich irgendwie ja immer so eingstellt: "Eigentlich kann er mich nur noch positiv überraschen." Ja, vielleicht hatte ich einfach mal wieder viel zu hohe Erwartungen. Ich erwarte nichts mehr. Aber wie mache ich das denn wenn wir verabredet sind und er mir absagt? Bei meiner Betreuerin macht mir das nichts aus, ich bin sogar froh. Wenn er mich das nächste Mal versetzt kann ich doch sagen, dass mich das schon wütend/traurig (weiß ich noch nicht was genau) macht. Und dass ich mich nun mal auf unsere Treffen freue und mich darauf verlasse dass er kommt. Und er mag ja durchaus hin und wieder plausible Erklärungen haben dafür dass er mich sitzen lässt. Hmm.

Ich muss noch so viel lernen... Vielleicht sollte ich mir das alles mal aufschreiben. Wie so nen Katalog. Was ich in irgendwelchen Situationen mal ausprobieren will. Wenn ich das nächste Mal nämlich in der Situation XY bin weiß ich doch nicht mehr, was ich eigentlich mal testen wollte. Und so kann ich einfach meinen Katalog aufklappen und nachschlagen. Hmm.

Gibt es da nicht irgendnen Leitfaden im Netz? Der Einem sagt, wie man in den jeweiligen Situationen reagieren soll/darf/kann/muss. Hmm.

Vielleicht muss ich ihm noch mehr vertrauen... Ich weiß es nicht.

Ich hab seit Tagen das Problem, dass ich körperlich nicht mehr kann. Und morgen ist der heftige Mittwoch. Und ich hab mir natürlich ne Vertretung geben lassen. Natürlich ein Bonzenbezirk. Das heißt man läuft und läuft und läuft und läuft. Es ist am alten Stadion, da wohnen ein paar gute Leute ;-) . Die man so kennt... Da bin ich dann doch gerne :-) Vielleicht finde ich noch mehr Promis...

Ich suche mal noch nach irgendwelchen Beziehungsratgebern... Ich mache schon auch echt viel falsch. Weil ich es auch einfach nicht besser weiß manchmal.

Das Blöde ist halt echt, dass ich so viele Dinge falsch mache... Ich kann mich gar nicht nur auf einen Punkt konzentrieren. Ich muss mir das echt irgendwie aufschreiben. Musste ich als Azubi auch immer. Egal wo man neu anfängt... Immer alles aufschreiben.

Was ich nicht alles muss... Wäre cool wenn so ne Beziehung einfach laufen würde. Ohne nachdenken und aufschreiben. Einfach glücklich sein. Ja, das wäre schön.
Ich hab seit ein paar Tagen angefangen Jörn auch mal zu loben. Ihm zu sagen, was ich gut finde, was ich süß finde... Wenn er mich nach meiner Meinung fragt, dann sage ich ihm, dass es sich gut anfühlt, wenn er mich danach fragt. Dass ich den gestrigen Abend sehr schön fand, habe ich ihm auch gesagt. Ich hab ihm auch gesagt, dass ich mir wünschen würde, wir würden öfters mal Zeit zu Zweit verbringen. Wir müssten ja nicht nur in der Bude rum hocken.
Wenn man viel lobt, dann darf man vielleicht auch mal kritisieren...

Ich muss öfters an Frau Dr. Brenner denken. Jörn kann nämlich auch nicht mit Kritik umgehen. Und bei Frau Dr. Brenner konnte ich das komischerweise. Frau Dr. Brenner durfte mich kritisieren und ich war nie beleidigt. Ich fragte sie auch mal, warum das so ist. Und sie meinte, dass es immer wichtig ist, dass man dem Menschen dennoch Respekt zollt, auch wenn man manche Verhaltensweisen jetzt halt nicht so sehr mag. Dass das aber nichts daran ändert, dass man den Menschen an für sich sehr schätzt.

Ich weiß noch nicht was, aber ich glaube, dass da bei Jörn auch irgendwas schief gelaufen ist. Und wenn er ganz viel Lob und Zuspruch bekommt, dann kann ich vielleicht auch mal ein paar Dinge ansprechen...  Und ich muss wirklich noch mehr versuchen bei mir zu bleiben. Ohne viel Gequatsche drum herum. Einfach sagen was ich will. Was ich mir wünsche. Was mich traurig macht.
Ja, "einfach"... Schön wärs...

Naja, noch die 2. Halbzeit gucken und dann schnell schlafen. Morgen wird ein sehr anstrengender Tag.

Schlaft gut ihr Lieben. Und dank für eure Anteilnahme in den letzten Tagen. Scheiß auf die WM! Ihr seid meine persönlichen Weltmeister!